Weihnachtsgruß des Bürgermeisters

image_pdfals PDF speichernimage_printdrucken
Weihnachtsgruß des Bürgermeisters & der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Ortsgemeinden sowie der Kreisstadt Altenkirchen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Kalender ist dünn geworden. Nur noch kurze Zeit, dann feiern wir Weihnachten und stehen an der Schwelle zu einem neuen Jahr. Zum ersten Mal darf ich meinen Weihnachtsgruß an Sie als Bürgerinnen und Bürger der neuen, noch jungen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld richten. Das Jahr 2020 wird uns wohl immer in Erinnerung bleiben, hat doch die Corona-Pandemie enorme Herausforderungen in nicht gekanntem Ausmaß an uns alle gestellt. Wir haben uns von lieb gewordenen Gewohnheiten auf unbestimmte Zeit verabschiedet und mussten lernen, neue Wege zu gehen.

Einer davon war das erste „WÄLLER-Autokino“. In einer nur sechswöchigen Vorbereitungszeit stellten mehrere Akteure gemeinschaftlich ein tolles Sommer-Kulturangebot auf die Beine. Betrachtet man die Besucherzahlen, so sprechen diese für sich. Ebenso erfreute sich das vom Kultur-/Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller e.V. organisierte „Sternenzelt“ großer Beliebtheit. Das vielerorts angebotene Advents-Shopping fand ebenfalls großen Anklang und versöhnte ein wenig mit den auferlegten Einschränkungen.

Die Vielzahl der ehrenamtlich Tätigen, die oftmals im Verborgenen arbeiten, möchte ich nicht unerwähnt lassen. So gilt mein besonderer Dank in diesem Jahr all denen, die spontan und uneigennützig ihre Hilfe und Unterstützung den durch die Pandemie besonders gefährdeten kranken und älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern haben zuteilwerden lassen, sei es durch Erledigung von Einkäufen oder Ähnlichem.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, auch das Jahr 2021 wird seine Anforderungen an uns alle stellen. Lassen Sie uns diese gemeinsam in Ruhe und mit Besonnenheit angehen. Ich wünsche Ihnen allen ein friedliches und harmonisches Weihnachtsfest und ein gutes, vor allem gesundes Jahr 2021.

Ihr

Fred Jüngerich
Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld


und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Ortsgemeinden sowie der Kreisstadt Altenkirchen

Schreibe einen Kommentar